Grußwort zum Frühjahr 2022

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Dietersburg,

Grossansicht in neuem Fenster: Stefan Hanner, Erster Bürgermeister

mit schnellen Schritten hat das Jahr 2022 Einzug gehalten. Noch ist es mit so manchem Fragezeichen versehen. Doch auch,  wenn uns die allgemeinen Coronaumstände den Alltag nicht immer gerade erleichtern, wollen wir den Blick nach vorne richten. So arbeiten wir mit voller Dynamik an unseren zahlreich begonnen Projekten und haben einige davon bereits auf die Zielgerade gebracht.

Auf das Fertigstellen und die fördertechnische Abwicklung dieser Maßnahmen werden wir in den nächsten Monaten den Fokus richten. Dabei handelt es sich um die Zusammenlegung der Kläranlagen Furth  und Dietersburg, die energetische Teilsanierung der Grundschule Dietersburg, die Neuerschließung des Baugebiets Am Lohmannberg in Peterskirchen und die Erweiterung des Kindergartens in Nöham.  Nicht zu vergessen auch der Erweiterungsbau am Nöhamer Feuerwehrhaus,  um für die 2024 anstehende Ersatzbeschaffung des Löschfahrzeugs die notwendige Stellplatzsituation sicherzustellen.

Doch damit nicht genug. Nach dem jüngsten Brückenprüfbericht steht uns jeweils für die nächsten drei Jahre eine Vollsanierung oder ein Neubau einer Brücke bevor. In baulicher Hinsicht wollen wir im Kindergarten Dietersburg ebenfalls zusätzliche Plätze schaffen und haben dazu einen Bauantrag eingereicht. Als Höhepunkt steht in diesem Jahr die wohl schwerste Vertragsunterzeichnung in der Gemeindegeschichte bevor. Mit einem rund 7,5 Mio.-Projekt wird der flächendeckende Breitbandausbau weiter vorangetrieben.

Natürlich soll auch das gesellschaftliche Leben wieder Fahrt aufnehmen. Wie genau, hängt von den Pandemie-Umständen ab. Aktuell hoffen wir, wenigstens den gemeindlichen Seniorenausflug und den Weihnachtsbauermarkt wieder abhalten zu können.

Einstweilen lade ich Sie herzlich zur Bürgerversammlung am 22.03.2022 ein. Dort werde ich Sie ausführlich mit einem Rückblick auf die letzten beiden Jahre sowie einem weiteren Ausblick über die genannten Maßnahmen hinaus informieren.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Stefan Hanner, 1. Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

Drucken