Grußwort zum Frühjahr 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Dietersburg,

Grossansicht in neuem Fenster: Stefan Hanner, Erster Bürgermeister

was schreibt man in ein Grußwort, wenn das öffentliche Leben so eingebremst ist wie derzeit? Was soll man schreiben, wenn viele das Wort Corona beim besten Willen nicht mehr hören können? Und das in einem Winter, der auch Mitte März noch nicht enden will. Einem Winter, der unsere Vorfreude auf die ersten richtig warmen Tage arg strapaziert.

In einer solchen Situation bleibt eigentlich nur, den Kopf einzuziehen und abzuwarten. Auch wenn das nach über einem Jahr Pandemie immer schwerer fällt. Ebenso wie die Privathaushalte und die Vereine wartet auch die Gemeinde Dietersburg darauf, dass die Kontaktbeschränkungen hoffentlich bald gelockert werden können. Die Startlöcher für zahlreiche, dann mögliche Aktivitäten jedenfalls sind vorbereitet. Denn mit unseren aktuellen Bauprojekten hat ein riesiges Investitionsjahr begonnen…

Bei allen Einschränkungen und Belastungen des täglichen Lebens gibt es auch Positives zu berichten. So kann ich in dieser gesellschaftlichen Bewährungsprobe immer wieder beobachten, mit wie viel Rücksichtnahme und Verständnis viele Gemeindebürger miteinander umgehen. Das freut mich.

Weniger erfreulich finde ich dagegen, dass – mangels gesellschaftlicher Anlässe –  das Gespräch mit Ihnen zu kurz kommt. Ich biete Ihnen deshalb gerne an, einen Termin für ein Telefongespräch zu vereinbaren. Ganz egal, ob Sie einfach mal über ein Thema diskutieren wollen, ein Anliegen haben, meine Meinung wissen oder einen Rat haben wollen, ich rufe Sie gerne auch am Abend oder zu einer vereinbarten Uhrzeit zurück.

Doch davon abgesehen hoffe ich auf eine baldige Rückkehr zur Normalität des Alltagslebens und auf das Zusammenkommen mit Ihnen.

Bleiben Sie gesund!

 

Herzlich

Ihr

Stefan Hanner, 1. Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

Drucken